Podcast #FutureofWork: Wer Innovation will, muss Ideen pflegen!

René Korte, Melitta, Martin Gaedt, Buchautor und Innovationsexperte (Promo, Provotainment GmbH)
René Korte, Melitta, und Martin Gaedt, Buchautor und Innovationsexperte (Promo, Provotainment GmbH)

Es gibt eine Fortsetzung meines erfolgreichen #NewWork-Podcasts! In Zusammenarbeit mit der Bertelsmann Stiftung mache ich in diesem Jahr den Podcast „Future of Work“. In der ersten Folge spreche ich mit René Korte von Melitta und dem Buchautor Martin Gaedt über Innovation in Unternehmen.

In dieser Podcast-Folge sind René Korte, Leiter des Corporate Innovation Management bei Melitta, und Martin Gaedt, mehrfacher Unternehmer und Buchautor zu Gast. Melitta ist ein über 100 Jahre altes Familienunternehmen. Vor drei Jahren stieß man dort einen umfassenden Transformationsprozess an – man war nicht mehr so erfolgreich im Markt, wie man sich das vorstellte: „Wir haben festgestellt, dass wir relativ wenig gewachsen sind in den letzten Jahren“, erzählt René Korte, Leiter des Corporate Innovation Management. Man habe vor allem die bereits existierenden Produkte weiterentwickelt, doch zu wenig neue Produkte erfunden.

Kurz vor der Marktreife der ersten Produkte

Korte wurde 2015 damit beauftragt, sich um die Innovation im Unternehmen zu kümmern. Im Jahr 2016 gründete er die interne Innovationsabteilung. Heute stehen er und seine Kollegen kurz vor der Marktreife der ersten Produkte. Im Gespräch erzählt er, wie er die Abteilung gründete, wie er die richtigen Leute fand und wie sie in das Unternehmen erklären, was sie da so tun.

Der Kern des Innovationsprozesses ist Fragen stellen

Mit dabei ist auch Martin Gaedt, mehrfacher Unternehmer und Buchautor. Er vertritt das Konzept der „Ideenfitness“: Damit Unternehmen nachhaltig innovativ sein können, müssen sie sich Prozesse und Gelegenheiten zu geben, wie Ideen im Unternehmen entstehen können und sich auch darüber einigen, wie man mit ihnen umgeht. Der Kern des Innovationsprozesses ist Fragen stellen und Ideen entwickeln. Gaedt erzählt aus seiner jahrelangen Innovationsberatung und ordnet Melittas Bemühungen ein. „Innovation muss man trainieren“, sagt er – wie ein Instrument, das man tagtäglich übt. Dabei ist sie simpel und anspruchsvoll zugleich. Sein Tipp: Einfach machen. Besser heute anfangen als morgen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.