Podcast #FutureofWork: New Work als Betriebssystem

Mit Laptop und Post-it: Die "Quäntchen" (Bild: Promo)
Mit Laptop und Post-it: Die „Quäntchen“ (Bild: Promo)

In Darmstadt wird New Work gemacht: Hier sitzt die Digitalagentur „Quäntchen + Glück“, die Unternehmen nicht nur in ihrer Transformation berät, sondern auch selbst mittendrin in der eigenen Transformation ist – jeden Tag. 

Bei der Darmstädter Digitalagentur Quäntchen + Glück arbeiten echte New-Work-Enthusiasten: Hier wird nicht nur ein bisschen New Work gemacht, sondern so richtig – Einheitsgehälter, Urlaubsflatrate, Vertrauensarbeitszeit sowieso, und interne BarCamps anstatt Meetings.

Aber vor allem aber ist ihre Organisation ständigem Wandel unterworfen. Nichts ist statisch, zu ihrer Arbeit gehört auch, immer wieder darüber nachzudenken. Das ist manchmal anstrengend, gibt Gründer Kersten Riechers zu. Anders will es bei den „Quäntchen“, wie sie sich nennen, aber doch niemand haben.

Im Interview erzählen Riechers und seine Kollegin Anna Groos, wie das geht mit dem Betriebssystem „New Work“, wie es klappt im Alltag und warum das, was sie machen, auch goldrichtig für ihre Kunden ist.

Anna Groos und Kersten Riechers (Bild: Promo)
Anna Groos und Kersten Riechers (Bild: Promo)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.